Skip to main content

Print on demand

Print on demand (POD) ist ein Verfahren zur Produktion von gedruckten Medien, es lässt sich auch als Druck auf Abruf übersetzen. Dies bedeutet, dass Ihre Druckprodukte nicht in großer Auflage produziert und eingelagert werden, sondern immer nur kurzfristig genau die benötigte Menge gedruckt wird. Basis für Print on demand ist der Digitaldruck.

    Häufig wird der Begriff Print on Demand automatisch mit der Produktion von Büchern gleichgesetzt. Prinzipiell kann damit aber jegliche Druckproduktion gemeint sein, die auf Abruf geschieht.

    Die wesentlichen Merkmale von Print on demand

    • Die Druckdaten werden in digitaler Form dauerhaft vorgehalten und können kurz vor der Produktion noch aktualisiert oder angepasst werden
    • Die Produktion findest sehr kurzfristig direkt nach Bestelleingang statt
    • Der Druck von sehr kleinen Auflagen bis hin zu Einzelexemplaren ist möglich

    Hier zeigt sich ein wesentlicher Vorteil von Print on demand: Er ist auch für Kleinauflagen rentabel, nicht zuletzt, weil keine Lagerhaltungskosten anfallen und kein Kapital gebunden ist.

    • Es ist kein Kapital durch auf Lager liegende Drucksachen gebunden.
    • Das Risiko, veraltete Druckprodukte vernichten zu müssen, entfällt.
    • Durch die Produktion im Digitaldruckverfahren fällt weniger Makulatur an.
    • Aktualisierungen und Nachdrucke sind bei Bedarf jederzeit kurzfristig möglich.
    • Auch Produkte, die im klassischen Auflagendruck unrentabel wären, können vertrieben werden.
    • Produkte mit geringerer Nachfrage können jederzeit auf Wunsch geliefert werden.
    • Die Lebensdauer der einzelnen Produkte lässt sich beliebig erweitern.
    • Einzelne Exemplare oder Auflagen können personalisiert werden.
    • Die Lagerhaltungskosten werden reduziert.